Alles, was du wissen musst

Ablauf

Donnerstag

13:00 Einlass und Techniktest
13:30 Eröffnung, Vorstellungsrunde, Sessionplanung
15:00 Sessions
16:00 Sessions
17:00 Sessions
18:00 Freiwilliger gemeinsamer Ausklang

Freitag

9:30 Einlass und Techniktest
10:00
 Sessionplanung Tag 2
11:00 Sessions
12:00 Sessions
13:00 Sessions
14:00 Abschlussrunde, Feedback
ca. 14:30 Ende der Veranstaltung

Bei deiner Ticketbestellung hast du eine E-Mail mit einem Link bekommen, unter dem du zum Beispiel die Teilnehmendendaten ändern kannst. Kurz vor der Veranstaltung erscheint genau dort auch ein Button, über den du direkt in die Veranstaltung kommst. Keine Angst, wir sagen rechtzeitig noch einmal Bescheid!

Um teilzunehmen, brauchst du nur einen aktuellen Browser sowie ein Webcam und ein Mikrofon. Eine stabile Internetverbindung schadet natürlich auch nicht. 😉 Es ist keine separate, extra zu installierende Software nötig.

Auf dem Laptop/Desktop klappt es am besten mit den Browsern Chrome oder Firefox, auf dem iPhone/iPad mit Safari, auf Android-Geräten mit Chrome. Sei am besten schon eine halbe Stunde vor Beginn da, um eventuelle Probleme noch schnell beheben zu können. Wir stehen auch im für alle erreichbaren Chat für technische Probleme zur Verfügung.

Ein Ziel des Barcamps ist die öffentliche Berichterstattung über verschiedene Medien, auch über Social Media (Facebook, Twitter, etc.). daher weisen wir alle Teilnehmenden darauf hin, dass Gruppenfotos und Filmaufnahmen u.a. zeitgleich und im Nachgang der Veranstaltung im Internet veröffentlicht werden. Einzelportraits werden seitens des Veranstalters nicht veröffentlicht.

Da viele der Barcampfotos von den Teilnehmenden selbst  gemacht und veröffentlicht werden, können wir auf die Auswahl dieser Bilder keinen Einfluss nehmen. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist aufgrund der Größe und Zielrichtung der Veranstaltung nur unter diesen Voraussetzungen möglich. Wir werden in der Anmoderation darauf hinweisen, dass alle Teilnehmenden vor einer Veröffentlichung von Bildmaterial prüfen sollen, ob dieses den Zielen der Veranstaltung entspricht.

Um alle Tweets, Posts, Fotos und Videos zu sammeln und allen Teilnehmenden verfügbar zu machen, freuen wir uns über die Verwendung des Hashtags #sozialcamp.

Es gibt keinen. Sei im feinsten Homeoffice-Dress dabei oder wie auch immer du dich wohl fühlst.

Auf BarCamps gilt traditionell das (temporäre) Du. Falls Sie sich unwohl damit fühlen, werden wir Sie aber auch nicht zum Du zwingen.

Wie bei BarCamps üblich stellt sich nach der Begrüßung und vor der Sessionplanung jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kurz vor. Das geschieht durch Nennung des Namens und dreier Hashtags (Stichworte). Beispiel: „Mein Name ist Gerda Musterfrau und meine Hashtags sind #kariert, #liniert und #gepunktet.“

Alle Teilnehmenden sind eingeladen, eine Session zu halten, egal, ob es eine Präsentation, ein Vortrag, Workshop, Diskussionsrunde oder eine andere gemeinsame Aktivität ist. Bei der Sessionplanung kannst du deinen Vorschlag dem Publikum kurz vorstellen.

Für ein digitales BarCamp haben wir auch eine digitale Sessioneinreichungen. Also wenn su schon eine Idee für eine Session hast, kannst du sie unter Sessions schon direkt eintragen.

Eine Session dauert maximal 45 Minuten, zwischen den Sessions gibt es jeweils 15 Minuten Pause.